Beratung vorab

Der erste Termin beginnt mit dem Aufklärungs- bzw. Vorgespräch. Dieses Gespräch ist wichtig, um die individuellen Möglichkeiten der Behandlung zu besprechen und um die Grenzen des Machbaren zu definieren.

Insbesondere die gesundheitlichen Aspekte werden im Rahmen einer umfangreichen Anamnese abgeklärt. Anhand der Aufklärungsbögen, die vom Patienten ausgefüllt und aus Gründen der Haftung unterschrieben werden müssen, wird auch die Einnahme von Medikamenten oder die Vorbehandlung mit anderen Materialien besprochen, um mögliche Wechselwirkungen zu erkennen und auszuschließen.

Wichtig ist dabei, dass die Behandlungswünsche möglichst exakt dargelegt werden, damit wirklich auch das behandelt wird, was den Wünschen und Vorstellungen entspricht.

Behandlung

Bevor die eigentliche Behandlung beginnt, wird die Haut gründlich vom Make-up gereinigt und desinfiziert.
Anschließend wird das Material an den entsprechenden Stellen in die jeweils geeignete Hautschicht gespritzt.

Je nach Faltenart und Hautbeschaffenheit kann die eigentliche Unterspritzung schon nach wenigen Minuten zu Ende sein oder aber auch bis zu einer knappen Stunde dauern.
Nachdem das Material injiziert wurde, kann hier und da noch eine leichte Feinmodellierung erforderlich sein, um weiche Übergänge zu den nichtbehandelten Arealen zu formen. Dabei wird das injiziert Material beispielsweise von außen mit den Fingern einmassiert.
Es ist durchaus so, dass sich Rötungen, leichte Schwellungen oder auch einmal ein kleines Hämatom (blauer Fleck) bilden, aber je nach Hauttyp und Reaktion Ihres Körpers klingen diese meist nach kurzer Zeit von selbst ab.
Da es sich ja bei den Einstichstellen um kleinste offene Wunden handelt, ist zu überlegen, ob man zunächst auf das Auftragen von Make-up verzichtet, doch generell lassen sich die ggf. leichten Rötungen ohne Probleme mit leichtem Make-up abdecken.

Erfahrungsgemäß zeigt sich bei einer erfolgreichen Behandlung schon unmittelbar danach ein positives Ergebnis, wobei jedoch meist das
eigentliche Behandlungsergebnis am folgenden Tag oder gar nach drei Tagen noch besser ist.

Wir fertigen in Ihrem Interesse ein Foto des Behandlungsareals vorher und nachher an, denn oft wird der ursprüngliche Zustand nach der Behandlung „vergessen“ und das Ergebnis dadurch relativiert. Fotos belegen oft sehr eindrucksvoll die Unterschiede vor und nach der Behandlung.

Nach dem Eingriff sind einige Regeln zu beachten!

  • keine übertriebene Mimik
  • trinken Sie 2 Tage lang keinen Alkohol
  • vermeiden Sie starke, direkte Sonneneinstrahlung bzw. ausgiebige Sonnenbäder
  • vermeiden Sie Saunabesuche und extreme Kälte (z.B. Skilaufen) für die folgenden 3-7 Tage

Je nach verwendetem Material und individueller Situation liegt die Wirkung der Behandlung erfahrungsgemäß – bei einer einmaligen Anwendung – zwischen ca. 6 und ca. 18 Monaten. Die Falte ist also nicht immer verschwunden, aber wegen der geringeren Tiefe bildet sich weniger „Schatten“ und die Falte wird nicht mehr als störend empfunden.

Bei besonders ausgeprägten Falten wird die erste Wiederholungsbehandlung in der Regel schon nach wenigen Wochen durchgeführt, um das Resultat noch zu verbessern. Über die Möglichkeit und den richtigen Zeitpunkt für Auffrischungsbehandlungen informieren wir Sie gern.
Auffrischungsbehandlungen sind i. d. R. jederzeit möglich.